Logo der KulturWerkstatt HarburgKulturWerkstatt Harburg e.V.

im Harburger Binnenhafen

Kanalplatz 6 • 21079 Hamburg
Telefon 040 7652613 • Telefax 040 76754506
info@kulturwerkstatt-harburg.de


Kostenbeitrag für alle Vorstellungen 5 Euro, ermäßigt 3 €

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Katz und Maus

nach oben

Im Rahmen der:

"Erinnern für die Zukunft" -
Harburger Gedenktage 2017

Katherina BlumMittwoch,
08. 11., 20 Uhr

Jakobowsky und der Oberst

Regie: P. Glenville, USA 1958, sw, 109 min, FSK 6

Ein tragikomischer Schwarzweißfilm. Die Handlung thematisiert das Verhältnis zwischen einem Juden (Danny Kaye) und einem Oberst (Curd Jürgens), die beide trotz anfänglicher Abneigung gegeneinander im Zweiten Weltkrieg zusammenhalten müssen, um zu überleben. Durch den ganzen Film zieht sich als roter Faden das Lebensmotto Jakobowskys: "Man hat immer zwei Möglichkeiten im Leben!" Als Gegensatz dazu ist der fanatische Oberst zu Beginn des Films davon überzeugt, dass es für einen Mann von Ehre immer nur eine Möglichkeit gibt.

Weitere Information im Programmheft "Erinnern für die Zukunft" - Harburger Gedenktage 2017

nach oben

HoffnungFreitag, 08. 12.

Die andere Seite der Hoffnung

Regie: A. Kaurismäki, Fin/D 2017, f.,
98 min. FSK 6

Ganz allein gelangt der Syrer Khaled in die finnische Hauptstadt Helsinki, wo er einen Antrag auf Asyl stellt, der postwendend abgelehnt wird. Khaled bleibt als Illegaler dort und taucht unter, dann hat er Glück, dass ihn der Neu-Restaurantbesitzer Wikström aufnimmt. Genau wie einst Charlie Chaplin dem Zweiten Weltkrieg ("Der große Diktator"), kommt Kaurismäki dem Irrsinn unserer Gegenwart mit derbem und respektlosem Humor bei. Und seinem Sinn für das Absurde muss er dabei genauso wenig abschwören wie der Lust am blanken Unsinn.

nach oben