Logo der KulturWerkstatt HarburgKulturWerkstatt Harburg e.V.

im Harburger Binnenhafen

Kanalplatz 6 • 21079 Hamburg
Telefon 040 7652613 • Telefax 040 76754506
info@kulturwerkstatt-harburg.de

nach oben

Ausstellungen

 

Überwiegend farbig

Klaus Stuttmann, Karikaturen

Kleine Fotoausstellung im Seminarraum

Anzusehen sind die Ausstellungen zu den Öffnungszeiten und (eingeschränkt) bei den Veranstaltungen.

nach oben

schmidtFreitag,
23. 08., 19 Uhr
Vernissage

Überwiegend farbig

Acrylmalerei und Mischtechniken
von Ruth Schmidt und Jutta Härtel

Beide Künstlerinnen haben die Neigung zur realistischen Malerei, jedoch auch zu abstrakten Darstellungen und Verfremdungen. Die Verschiedenheit der Stile und Techniken wird auch für die Besucher interessant sein und Anlass zu Diskussionen geben.

Der Eintritt ist frei. Anzusehen ist die Ausstellung zu den Büroöffnungszeiten und (eingeschränkt) bei Veranstaltungen oder nach Absprache.

nach oben

SegelschiffNoch bis zum 12. 08 zu sehen:

Klaus Stuttmann, Karikaturen

SelfiZeitungslesern ist der Karikaturist Klaus Stuttmann kein Unbekannter, er ist einer von denen, die es den Mächtigen und Mächtiggernen so schwer macht, ihre wirklichen Ziele und Interessen hinter vorgeschobenen (natürlich alternativlosen) Sachzwängen versteckt zu halten. Mit scharfem Blick, spitzer Feder *) und einer gehörigen Portion politischem und historischem Durchblick karikiert er Tag für Tag "das Geschehen" und überlässt es den Betrachtenden, daraus Erkenntnisse zu gewinnen.
KlausDie KulturWerkstatt Harburg zeigt eine Auswahl der Arbeiten des mehrfach ausgezeichneten Karikaturisten. Die Drucke seiner Karikaturen können bei der Vernissage und während der Dauer der Ausstellung (bis Mitte August 2019) erworben werden.
*) Mit spitzer Feder war einmal, Klaus Stuttmann zeichnet auf dem Tablet, es gibt keine Originale.

Der Eintritt ist frei. Anzusehen ist die Ausstellung zu den Büroöffnungszeiten und (eingeschränkt) bei Veranstaltungen oder nach Absprache.

nach oben

Montag, 20.05.

Fotoausstellung mit analogen Schwarzweiß-Fotografien „Nondigital - Stadt im Kontrast“ in der Haspa am Sand,

Einlass ab 18 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr

nach oben

Eugen

Kleine Fotoausstellung
im Seminarraum

SCHATTENBILDER

StrandlebenLicht und Schatten sind bekanntlich die gestalterischen Elemente der Fotografie. Bei den ausgestellten Fotografien wurde dem Schatten die Bildgestaltung überlassen – und dem Fotografen, Eugen Schanz.
Alle Aufnahmen, auch die auf den ersten Blick nicht durchschaubaren, zeigen vorgefundene Situationen. Sie zeigen das, was auf dem Negativ verewigt ist und was dem Fotografen grad' so zur Hand war.

Zur Fotogruppe

nach oben

Valid XHTML 1.0 Transitional