Logo der KulturWerkstatt HarburgKulturWerkstatt Harburg e.V.

im Harburger Binnenhafen

Kanalplatz 6 • 21079 Hamburg
Telefon 040 7652613 • Telefax 040 76754506
info@kulturwerkstatt-harburg.de

Sonnabend,
09.09., 12 - 18 Uhr
Ferdinand Feil

Tag des offenen Denkmals

Barkassen Shuttle

Kontor- und Wohnhaus Kanalplatz 6

Auch das Kontor- und Wohnhaus Kanalplatz 6, heute Vereinssitz der KulturWerkstatt Harburg, ist beim Tag des offenen Denkmals geöffnet. Das Gebäude in zentraler Hafenlage, 1854 vom Harburger Kaufmann L. W. Brammer als Wohnhaus mit "Comptoir" errichtet, wurde 1906 für die Reederei und Schifffahrtsgesellschaft Renck & Hessenmüller zu einem repräsentativen Kontorhaus umgebaut. Aus der nahezu 100-jährigen Nutzungsgeschichte der Harburger Traditionsfirma sind Teile der historischen Kontor- und Konsulatsausstattung erhalten. Um 15 Uhr geben Birgit Caumanns und der frühere Firmen-inhaber Gerhard Ritter Einblicke in die Bau- und Firmengeschichte.

Veranstalterin: Birgit Caumanns

Portalkran am Lotsekai

KranDer Liebherr-Portalkran von 1972 symbolisiert die industriell-gewerbliche Epoche der etwa 1000-jährigen Geschichte des Harburger Binnenhafens. Er wurde von der Firma Mulch Güterservice bis 2006 für den Umschlag von Schüttgut genutzt. Nach Verlagerung des Betriebs rettete die KulturWerkstatt Harburg den Kran, der jetzt im Museumshafen Harburg e. V. integriert ist. Denkmalgerecht saniert, ist der betriebsbereite, begehbare "KulturKran" heute ein Open-Air-Veranstaltungsort. Zwei Eisenbahnwaggons, ein Schiebewandwagen, Bauart Hbis 299 und ein Güterwagen, Bauart Gbs 213, ergänzen das Industrie-Ensemble.

Veranstalter: Museumshafen Harburg e. V.

Barkassen-Shuttle zwischen Hamburger Hafen und Harburger Binnenhafen:
ab Ponton Hohe Brücke 2 - 10:30, 13:30 und 16:30 Uhr – ab Kanalplatz 12, 15 und 18Uhr
Siehe auch Hamburg Programm zum Tag des Offenen Denkmals, Seite 50 ff.

http://www.denkmalstiftung.de/

„Termine auf einen Blick“